Credentis entwickelt und vermarktet ein Remineralisationssystem für die Behandlung kleiner Kariesläsionen. Das Schweizer Unternehmen ist eine Partnerschaft mit DentaQuest eingegangen, um Curodont Repair Fluoride Plus und andere Curolox-Produkte auf dem nordamerikanischen Markt zu testen und zu vermarkten und so eine bessere Behandlung und Prävention vor der Kariesbehandlung für US-Verbraucher zu ermöglichen.

Durch diese Zusammenarbeit wird DentaQuest das einzige US-amerikanische Unternehmen für zahnärztliche Leistungen sein, das diese innovativen Produkte über die nationalen Kariesmanagementpartner von DentaQuest und über seine eigenen Zentren für präventive Mundgesundheit einführt. DentaQuest ist ein Unternehmen für Mundgesundheitsfürsorge, das Zahn- und Sehkraftleistungen für mehr als 27 Millionen Amerikaner verwaltet und Patienten über sein Netzwerk von mehr als 85 Mundgesundheitszentren in fünf Bundesstaaten direkt betreut.

„Neben dem Zugang der Amerikaner zu Therapien, die die Heilung der Zähne fördern und das Fortschreiten von Karies umkehren können, bevor sich Karies bildet, freuen wir uns darauf, mit Credentis zusammenzuarbeiten, um die präventiven Vorteile ihrer bestehenden Produkte zu bewerten und bei der Entwicklung neuer Produkte zu helfen, die Millionen von Menschen zu mehr lebender Kariesfreiheit verhelfen könnten“, sagte Kirill Zaydenman, Vice President of Innovation bei DentaQuest. „Wir glauben, dass die einzigartige präventive Technologie von Credentis das Potenzial hat, nicht nur die Gesundheit der Verbraucher zu verbessern und die Erfahrung der Patienten zu verbessern, sondern auch die Kosten der Versorgung zu senken“.

„Die Partnerschaft mit DentaQuest bietet eine aussergewöhnliche Gelegenheit, den Nutzen der Curolox-Produkte von Credentis zu demonstrieren und sie in der US-Zahnarztpraxis zu etablieren“, so Dominik Lysek, CEO und Gründer der credentis ag.